Fakten:

ca. 30 Mitglieder

ca. 1.500 Landungen/a


Clubeigenes UL: C 22

8 UL-Haltergemeinschaften



Vorstand:
Vorsitzender: Wolfgang Sauer
1. Stellvertreter: Uwe Srauß
2. Stellvertreter: Gert Frankowiak
Technik: Karl-Heinz Tennigkeit
Finanzen: Walter Klingner

















Die Entwicklung des Clubs

Jahr Aktivität
Nov 1990Gründung des Usedomer Fliegerclub e.V.
1991Eintragung in das Vereinsregister
1991Anerkennung der Gemeinnützigkeit
1991Mitglied im DSB, DAeC, DHV, DULV
1991Pacht des Flugplatzes Mellenthin (grüne Wiese)
1991Aufnahme der UL und Hängegleiterausbildung
1992Aufbau der ersten Halle und des Clubgebäudes
1993Zulassung des Landeplatzes Mellenthin lt. § 6 Luft-VG
19931. Drachenfluglehrgang in den Alpen (jährlich)
1995Aufbau der 2. Halle
1995/1998Durchführung der UL-Küstenrallye MV in Mellenthin
1998Aufbau des Unterkunftsgebäudes
19981.Hexentreffen (Treffen UL fliegender Frauen)
seit 1998Ostthüringer Fallschirmsportclub aus Gera mit der AN-2 als Absetzmaschine führt in Mellenthin Sprunglager und Wettkampf durch
2000Durchführung der UL-Küstenrallye MV in Mellenthin
2002Kauf eines neuen Vereins-UL
2003Betonierung der Hallenauffahrten
2004Beschluss einer neuen Satzung
2004Aufnahme von Kontakten zum Fliegerclub in Borne Sulinowo/ Polen und erstes Fliegerlager in Borne
2008Bau der 3. Halle
2009Kauf einer Teilfläche des Flugplatzes
..







nach oben